Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Ambulant Betreutes Wohnen/Therapeutische Wohngruppen

Dieses Angebot richtet sich an Personen mit psychischer Erkrankung oder Behinderung, die aufgrund ihrer Erkrankung Unterstützung in der selbständigen Lebensführung benötigen, für die aber eine stationäre Unterbringung nicht oder nicht mehr erforderlich ist. Die Leistung basiert auf der Grundlage der Eingliederungshilfe und wird in der Regel über den Kostenträger finanziert.


Sie können dieses Angebot entweder

– im eigenen häuslichen Umfeld bzw. in der eigenen Wohnung oder
– in einer unserer therapeutischen Wohngruppen

wahrnehmen.


Art und Umfang des Betreuungsangebots:

Die Hilfen des Ambulant Betreuten Wohnens reichen von konkreter Hilfestellung bei der unmittelbaren Alltagsbewältigung bis hin zur selbstbestimmten Lebensgestaltung und Lebensplanentwicklung. Ziel hierbei ist es, den Betreuten dahingehend zu unterstützten, dass er die Fähigkeit (wieder-)erlangt, eine Lebensgestaltung und Lebensführung selbständig vorzunehmen.

Die Hilfen sind individuell an den Fähigkeiten und Bedürfnissen des Einzelnen orientiert und umfassen alle Bereiche des täglichen Lebens. Beispiele hierzu sind die Bewältigung des Haushalts, Unterstützung bei gesundheitlichen und beruflichen Problemen, in der Freizeitgestaltung, im Umgang mit Behörden, bei persönlichen oder familiären Problemen usf.

Durch die Möglichkeit die Betreuten in eigens angemieteten Therapeutischen Wohngruppen unterzubringen, kann bei freiem Platz und Kostenklärung eine Obdachlosigkeit vermieden werden. Um hier schnelle Hilfe bieten zu können sind diese Wohngruppen samt der zur Verfügung stehenden Einzelzimmer möbliert und die Wohngruppen mit ausreichender Grundausstattung versehen. Von dort aus können die Betreuten auf ein Leben in eigenem Wohnraum vorbereitet werden und erhalten Unterstützung auf der Suche nach diesem. Eine Nachsorge im Rahmen des Ambulant Betreuten Wohnens ist nach Auszug aus der Wohngemeinschaft selbstverständlich möglich. Ebenso ist der Einzug in eine Wohngemeinschaft nicht für das das Ambulant Betreute Wohnen erforderlich.

Da der Einrichtung ein eigener Therapiehof angegliedert ist besteht auf Wunsch die Möglichkeit der Teilnahme an der Systemischen Tiergestützten Therapie und Naturtherapie. Weiter bestehen verschiedene Angebote zur Freizeitgestaltung.

Das Hilfsangebot ist mit der regionalen Angebotsstruktur vernetzt und findet in Einzel- und Gruppenangeboten statt.

 

Ausschlusskriterien:

Für Personen mit stationärem Unterstützungsbedarf und bestimmten strafrechtlichen fremdgefährdenen Delikten ist das Angebot leider nicht geeignet. Sollten Sie hiervon betroffen sein, so können Sie uns aber gerne ansprechen. Eventuell können wir Ihnen hierbei andere Hilfen und Lösungen benennen.
Da der Einrichtung ein Therapiehof angegliedert ist, ist zumindest ein neutrales Verhältnis zu Tieren hilfreich. Bei Tierhaarallergien ist eine besondere Abklärung erforderlich.